PROJECT FAIR PLAY

Künstlerinnen und Künstler veröffentlichen gemeinsames Konzeptalbum für mehr Bewusstsein zum Schutz von geistigem Eigentum und die angemessene Entlohnung für die produzierten Werke.

Das PROJECT FAIR PLAY ist aus der Idee entstanden geistiges Eigentum von Künstlerinnen und Künstlern aus der Kreativbranche zu schützen und sie für ihre Arbeit fair zu entlohnen. Darüber hinaus setzt sich das Album mit Fragen des Copyrights im digitalen Zeitalter auseinander.

Konzeptalbum erscheint am 9. Juli 2017

Das Projekt wird von unterschiedlichen Künstlerinnen und Künstlern aus der Kreativbranche unterstützt, unter anderem von Yvonne Catterfeld, den Söhnen Mannheims, Frank Schätzing, Marianne Rosenberg, Christoph Maria Herbst, Mousse T., Ulrich Nöthen, Hella von Sinnen, Till Brönner und Prager. Die Veröffentlichung des Konzeptalbums erfolgt am 9. Juli 2017. Vorab kann man sich das Video zu dem Song „Born to be fair“ online anschauen. 

Initiator und Produzent von PROJECT FAIR PLAY ist Komponist und Solist Lando van Herzog. In Kooperation mit TransFair e.V. hat der vielseitige Künstler den Song „Born to be fair“ produziert.