Darum geht's

Junge Aktive setzen sich gemeinsam für einen fairen Handel ein

Als FairActivists setzen sich junge Erwachsene im Alter von 18 bis 27 Jahren  als Botschafter*innen für einen fairen Handel und nachhaltigen Konsum ein. Egal ob Studierende, Schüler*innen, Angestellte, Praktikant*innen oder Selbständige – alle verbindet der Wunsch, sich für eine nachhaltige Zukunft zu engagieren. Das Engagement läuft ein Kalenderjahr lang, mit der Option, sich länger zu engagieren, maximal bis zum Alter von 28 Jahren.

In dieser Zeit setzen die FairActivists eigene Ideen und Projekte um und gestalten die Campaigning- und Advocacyarbeit von Fairtrade Deutschland e.V. aktiv mit.

 

Auf dem Plan der FairActivists stehen unter anderem:

  • Die Teilnahme an den Aktionskampagnen von Fairtrade Deutschland, wie dem Fairen Frühstück.
  • Die Zusammenarbeit und Planung von gemeinsamen Aktivitäten mit den Community-Kampagnen Fairtrade-Towns, -Schools und -Unis.
  • Die Teilnahme an spannenden Veranstaltungen, wie dem Lizenzpartnertreffen von Fairtrade Deutschland und die internationalen Fairtrade Towns Konferenzen.
  • Der Austausch mit interessanten Persönlichkeiten aus der Zivilgesellschaft, den Medien und Politik.
  • Die eigenständige Planung und Gestaltung eines Instagram-Kanals.
  • Die Verbreitung der Idee des fairen Handels im Familien- und Bekanntenkreis sowie im beruflichen Umfeld.

Alle Infos zu den FairActivists gibt es auch als Infoblatt im PDF-Format.

Du möchtest dich auch als FairActivist bewerben? Ab November 2022 findest du hier auf der Website Informationen zur neuen Bewerbungsrunde für das Jahr 2023. Bis dahin hält dich der Fairtrade-Newsletter in Sachen fairer Handel und FairActivists auf dem Laufenden.

Highlights