Brautpaar hält Ringe aus Fairtrade-Gold in den Händen

Über Fairtrade-Gold

Auf der Suche nach Gold gehen weltweit täglich Minenarbeiter unter Tage und setzen sich harter Arbeit und gefährlichen Bedingungen aus, oft ohne Gesundheits- oder Sicherheitsmaßnahmen.

Über 100 Millionen Menschen weltweit sind direkt oder indirekt vom kleingewerblichen Goldabbau abhängig.

Gemeinden, die vom Bergbau leben, fehlt es häufig an grundlegender Infrastruktur sowie Bildung und Gesundheitsversorgung. Die Minenarbeiter kämpfen für faire und stabile Preise für ihr Gold.

Erfahren Sie mehr über die Herkunft und Wirkung von Fairtrade-Gold.

Fairtrade setzt sich dafür ein, dass kleingewerbliche Minenarbeiter im Goldabbau ihre Arbeits- und Lebensbedingungen aus eigener Kraft verbessern können.

Wie wirkt Fairtrade?

Minenarbeiter zeigt Lagerung
Minenarbeiter der Syanyonja Artisanal Miners Association, Uganda

Fairtrade-Gold steht für eine nachhaltige Zukunft der Minenarbeiter,  ihrer Familien und Gemeinschaften. Zentral dabei sind der garantierte Mindestpreis, die Fairtrade-Prämie sowie die Einhaltung von Schutzbestimmungen.

Mindestpreis

Minenarbeiterinnen und -arbeiter erzielen durch Fairtrade einen besseren Preis für ihr Gold und gewinnen durch den garantierten Fairtrade-Mindestpreis mehr finanzielle Sicherheit.

Fairtrade-Prämie

Fairtrade-zertifizierte Minen erhalten über den Mindestpreis hinaus eine Fairtrade-Prämie. Diese zusätzlichen Einnahmen werden nach demokratischen Prinzipien in Gemeinschaftsprojekte wie Schulen und Gesundheitszentren sowie in die Verbesserung betrieblicher Abläufe investiert.

Legalisierung und Formalisierung

Hand mit Goldnugget
Arbeiter der Syanyonja Artisan Miners' Alliance, Uganda, zeigt Nugget

Nur Bergbau-Gemeinschaften, die legalen Bergbau betreiben, können Fairtrade-zertifiziert werden.  Mit dem Zusammenschluss zu legalen und formalisierten Minenorganisationen werden die Rechte der Minenarbeiter geschützt und die Entwicklung der lokalen Gemeinden gefördert.

Sicherheitsbestimmungen

Die Fairtrade-Zertifizierung schreibt Schutzkleidung sowie Gesundheits- und Sicherheitstrainings vor. Der Einsatz von Chemikalien zur Goldgewinnung unterliegt einem verantwortungsvollen Umgang und wird so weit wie möglich reduziert. Kinderarbeit ist in Fairtrade-zertifizierten Minen verboten.