Indikatoren

Die Vergabe-Kriterien für die Fairtrade Awards

Hände mit Karte

Die Fairtrade Awards werden nach den folgenden Kriterien und Indikatoren vergeben:

1. Langfristiges und kontinuierliches Engagement

Indikatoren:

  • Seit wann für Fairtrade aktiv (Zeitpunkt der Zusammenarbeit /Ausbildung zum Multiplikator, etc.., Wann wurde der Lizenzvertrag unterschrieben?
  • Regelmäßiger Informationsaustausch, Kontakt, Absprache  mit TransFair  (Erhalt Newsletter, regelmäßige Teilnahme an Veranstaltungen, etc.)
  • Kontinuierliches Auftreten für Fairen Handel (Jahreszahlen)

 

 

2. Glaubwürdiges Engagement

Indikatoren:

  • Engagement für Fairen Handel (politisch, wirtschaftlich, gesellschaftlich)
  • Weiterbildung zum Fairen Handel/Fairtrade
  • Integration von Fairtrade in das zivilgesellschaftliches Engagements
  • Nutzung und gezielter Einsatz der Fairtrade-Materialien
  • Teilnahme an TransFair-Kampagnen wie Faire Woche, Banana-Day, Frauentag, Fairtrade-Towns
  • Belastbares Datenmaterial

Nur für Unternehmen:

  • Integration von Fairtrade in die eigene Firmenkommunikation,
  • Engagement für Fairtrade über den vertraglich festgelegten Rahmen hinaus
  • Einbindung der Fairtrade-Produkte in eine nachhaltige  Unternehmens- bzw. CSR-Strategie
  • Weiterbildung der Beschäftigten zu Fairtrade
  • Vorbildliche Einhaltung der im Lizenzvertrag festgelegten Vereinbarungen
  • Kontinuierlicher Auf- und Ausbau der Fairtrade-Produktrange im Unternehmen
  • Beteiligung am Fairtrade-Code
  • Absolute und/oder prozentuale Umsatzangaben von Fairtrade-Produkten am Unternehmen
3. Innovative Rolle

Indikatoren:

  • Entwicklung neuer Konzepte zur Verbreitung der Fairhandelsidee
  • Entwicklung eines neuen Produktes oder einer neuen Idee, um
    A) Fairtrade in einer neue Zielgruppe zu verankern
    B) Fairtrade bekannter und erfahrbarer zu machen

Nur für Unternehmen:

  • Einbindung neuer Produzentengruppen, oder Vertiefung der bestehender Handelskontakte
  • Belastbares Datenmateria
4. Gezielte Produzentenunterstützung

Indikatoren:

  • Wirkung bei Produzentengruppen im globalen Süden
  • Eigenständiger Kontakt zu den Produzentengruppen
  • Finanzielle Unterstützung
  • Projektförderung
  • Gewährung der Vorfinanzierung
  • Belastbares Datenmaterial
5. Besonderes Engagement im Handel

Indikatoren:

  • Verkaufsförderung (z.B. POS Aktivitäten, Beteiligung an attraktiven Werbemaßnahmen)
  • Breite Listung, gezielte Kommunikationsmittel für den Handel
  • Nachwuchsförderung, z.B Beteiligung am FABI
  • Absolute und/oder prozentuale Umsatzangaben von Fairtrade-Produkten am Unternehmen
  • Belastbares Datenmaterial


6. Besonderes Engagement in der Konsumentenkommunikation

Indikatoren:

  • Beteiligung an bestehenden Fairtrade-Kampagnen
  • Aufbau eigenständiger Kampagnen, die das Fairtrade-Siegel in den Mittelpunkt stellen
  • Belastbares Datenmaterial
7. Aktuelles Engagement

Indikatoren:

  • andauernde Aktivitäten
  • zukünftige Planung


8. Zivilgesellschaftliches, politisches Engagement

Indikatoren

  • Neue Formen zur Unterstützung des Fairen Handels mit dem globalen Süden (Kampagnen, Lobbyarbeit etc.)
  • Klare verständliche Handlungsanweisung und Kommunikation
  • Kreative Leitidee
  • Einbindung externer Akteure
  • Aufmerksamkeitsstark
  • Belastbares Datenmaterial


9. Nachwuchspreis

Indikatoren ausschließlich für die Kategorie "Nachwuchspreis"

  • junge Menschen (bis 25 Jahre)
  • Einzelpersonen oder Gruppen, die sich für den fairen Handel stark machen
  • innovativer und kreativer Einsatz für Fairtrade
  • starke Vernetzung mit Stakeholdern des fairen Handels
  • weitreichende Kommunikation des Engagements über Online-Kanäle oder andere Medien für junge Menschen

Bewerben können sich u.a.:

  • Auszubildende aus Industrie, Gastronomie und Handel;
  • Schüler*innen, Studierende und Engagierte in Organisationen und Aktionsgruppen für beispielsweise Fairtrade-Towns, Fairtrade-Schools und Fairtrade-Universitäten.