Zahlen und Fakten

Das bewirkt FAIRTRADE

Das Fairtrade-System wächst: Sowohl in Bezug auf die Anzahl Kleinbbauernfamilien und Beschäftigten, als auch in Hinblick auf die Absatzvolumen von Produkten, die von Produzentenorganisationen zu Fairtrade-Bedingungen erzielt wurden.

Aktuelle Zahlen und Fakten im Fairtrade-System

Die Daten des aktuellen Monitoring Reports 2015 (PDF, 9 MB) zeigen ein erfreuliches Wachstum innerhalb der Fairtrade-Welt, sowohl in Bezug auf die Beteiligung von Kleinbauernfamilien, Lohnarbeitskräften und den Produzentenorganisationen, als auch in Hinblick auf die Absatzvolumen von Produkten, die von Produzentenorganisationen zu Fairtrade-Bedingungen erzielt wurden.

Kleinbauernfamilien, Lohnarbeitskräfte und Produzentenorganisationen

Die Zahl der Kleinbauernfamilien und Beschäftigten auf Plantagen im Fairtrade-System stieg bis Ende 2016 auf 1,66 Millionen. Es gibt 1.240 Fairtrade-Produzentenorganisationen in 75 Ländern. Fairtrade arbeitet weiterhin hauptsächlich mit Kleinbäuerinnen und -bauern zusammen, denn 88 Prozent der Produzentenorganisationen mit Fairtrade-Zertifizierung sind Kleinbauernorganisationen. Die durchschnittliche Anbaufläche von Fairtrade-Bäuerinnen und -Bauern beträgt nur 1,4 Hektar. 26 Prozent der Fairtrade-Produzenten sind Frauen.

Fairtrade-Prämieneinnahmen und Verkaufsvolumen

Die Gesamteinnahmen durch die Fairtrade-Prämie stiegen deutlich an, sowohl für Kleinbauernorganisationen als auch für Beschäftigte auf Plantagen. Im Vergleich zu 2012-13 ergibt die Auswertung der für 2013-14 gemeldeten Zahlen einen Anstieg der Prämieneinnahmen um 12 Prozent. Wie bereits 2012-13 gingen 85 Prozent aller gemeldeten Prämieneinnahmen an Kleinbauernorganisationen oder Organisationen mit Vertragsproduktion und 15 Prozent an Plantagen. Fairtrade-Plantagen verzeichneten wie auch schon im Vorjahr ein starkes Umsatzwachstum, welches dazu führte, dass die Fairtrade-Prämieneinnahmen um 18 Prozent gestiegen sind.

Fairtrade-Regionen im Fokus

Fairtrade-Bauernfamilien und Beschäftigte auf Plantagen sind in 32 Ländern Afrikas, 18 Ländern Asiens und 24 Ländern Lateinamerikas zu Hause. Die meisten Fairtrade-Produzentenorganisationen gibt es in Lateinamerika, nämlich 53 Prozent aller Produzentenorganisationen. In Peru gibt es die meisten Fairtrade-Organisationen weltweit, nämlich 150, gefolgt von Kolumbien mit 112 und Kenia mit 93.