Frauen in Aktion

Interview mit Rosa Melida Sarmiento Godoy, im Dezember 2016

Rosa Sarmiento roestet Kaffee

Rosa Sarmiento ist Vorsitzende der „Mujeres en Acción” (Frauenaktionsgruppe) der honduranischen Kaffeekooperative Flor del Pino. Seit mehreren Jahren vereint die Gruppe Frauen und Töchter von Kooperativenmitgliedern und bietet ihnen eigene Betätigungs- und Einkommensmöglichkeiten. Neben Anteilen aus der erwirtschafteten Fairtrade-Prämie der Kooperative hat die Gruppe auch Unterstützung aus dem laufenden Fairtrade-Projekt erhalten.

Rosa Sarmiento zeigt frisch geroesteten KaffeeRosa Sarmiento zeigt frisch geroesteten Kaffee

Rosa Sarmiento: „Das Fairtrade-Projekt hat uns geholfen, Geräte anzuschaffen, die unsere Arbeit erleichtern und die es uns ermöglichen, unsere Mitglieder noch besser zu unterstützen.”

Insbesondere die Anschaffung eines eigenen Kaffeerösters war ein großer Schritt für die Gruppe: Neben der Schaffung von Arbeitsplätzen ermöglicht er es den Frauen, nun eigenen gerösteten Kaffee auf dem lokalen Markt anzubieten, ihren Kaffee zu höheren Preisen zu verkaufen und damit ihre Einkommen zu verbessern.

Auch für sich selbst stellt Rosa Sarmiento positive Entwicklungen fest: „Das Projekt hat mir die Gelegenheit gegeben, meine eigenen Ideen klarer auszuformulieren, eigene Erfahrungen zu machen und mich weiterzuentwickeln. Ich konnte das Einkommen meiner Familie verbessern, hatte die Gelegenheit mit vielen Personen im Austausch zu stehen, im Team zu arbeiten und gemeinsam neu Gelerntes in die Tat umzusetzen. Ein weiteres Ergebnis des Projektes ist, dass ich viel mehr über die Prozesse rund um den Kaffee und seine Qualität weiß und wie man seinen Wert steigern kann. Dieses Wissen kann ich nun in unsere Gemeinschaft einbringen.”