Habitat for Humanity Deutschland

Logo von Habitat for Humanity

2,6 Milliarden Menschen weltweit leben in Armut; mehr als 1,6 Milliarden von ihnen in entwürdigenden Wohnverhältnissen. Sie leben ohne Zugang zu sauberem Wasser oder sanitären Anlagen. Sie leben in Wellblechhütten, Flüchtlingslagern oder notdürftigen Lehmhütten und sind den Witterungen schutzlos ausgeliefert.

Habitat for Humanity
hat die Vision von einer Welt, in der jeder Mensch ein würdiges, sicheres Zuhause hat. Das Zuhause ist von zentraler Bedeutung, damit sich Menschen aus struktureller Armut befreien können. Ein sicheres Zuhause mit Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Anlagen ist ein Grundbedürfnis des Menschen. Das Recht auf ein Dach über dem Kopf ist dementsprechend ein anerkanntes Menschenrecht und wird in Artikel 25 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte ausdrücklich benannt. Aufgrund der vielfältigen wesentlichen Effekte, die das Zuhause auf die Entwicklung seiner Bewohner hat, trägt es zu einem Großteil der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals/SDGs) bei. Im elften Ziel wird zudem ganz konkret auf die Verbesserung der Wohnsituation eingegangen.

Habitat for Humanity ist eine internationale Hilfsorganisation, die sich weltweit für das Recht auf ein Dach über dem Kopf einsetzt und in 70 Ländern der Welt in der Entwicklungszusammenarbeit, Katastrophenhilfe und -vorsorge tätig ist.

Habitat for Humanity unterstützt den fairen Handel, weil viele Menschen in den Ländern des globalen Südens im Anbau oder der Produktion von Gütern für den europäischen Markt tätig sind, trotzdem aber nicht genug verdienen, um sich ein Zuhause zu schaffen, das als Basis für eine bessere und selbstbestimmte Zukunft ihrer Familie dienen kann. Ein fairer Lohn verbessert unmittelbar die Wohn- und Lebenssituation und stärkt die Entwicklungschancen der Menschen.