Norbert Blüm

Ex-Bundesminister Norbert Blüm zeigt sich schon seit Jahren besonders engagiert für den fairen Handel. Er setzt dabei vor allem auf ungewöhnliche Aktionen.

Bereits 1999, bei der Einführung des ersten fairen Orangensaftes in Deutschland, kletterte der rüstige Politiker dafür sogar in einem Orangenbaum herum. Im Oktober 2000 schaute sich Blüm einen Partner von TransFair sogar aus nächster Nähe an. Er besuchte die Kakaokooperative Kuapa Kokoo in Ghana und informierte sich eingehend über die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Kakaofarmer in dem westafrikanischen Land.

Auch bei der Einführung des Pfanner-Orangensaftes im Oktober 2001 war der CDU-Politiker mit von der Partie - und trank mit Lindenstraßen-Star Marie-Luise Marjan gemeinsam aus einem Glas. „Wenn die Konsumenten zu dem TransFair-Orangensaft greifen, tragen sie gerade jetzt zu einer gerechteren Welt bei”, so Norbert Blüm.

Der engagierte Politiker setzte sich zuletzt bei der TransFair-Weltrekordsaktion Kaffee.Pause.Fair erfolgreich für den fairen Handel ein. Bei der Aktion schenkte er vor dem Kölner Dom gemeinsam mit dem Kölner Bürgermeister Jürgen Roters Fairtrade-Kaffee an die Passanten aus und leistete seinen Beitrag zum Weltrekord von insgesamt 120.566 getrunkenen Tassen fair gehandelten Kaffees.

„Der faire Handel zeigt die gute Seite der Globalisierung. Jeder Verbraucher kann jetzt beim Kaffeetrinken das Leben tausender Kleinbauern in den Entwicklungsländern positiv beeinflussen”, sagte der langjährige Arbeitsminister.