Mariele Millowitsch

Die beliebte Schauspielerin und Tochter von Willy Millowitsch tritt auch in Sachen fairer Handel in die Fußstapfen ihres Vaters. Wie Willy setzt sich Mariele öffentlich für TransFair ein. Seit 1999 ist sie Patin für den fairen Orangensaft. Die Verbraucher sollten verstärkt zu diesem Saft greifen, meint die Schauspielerin, denn "die Produzenten und Pflückerfamilien haben es verdient".

Dem TransFair-Film "Fairtrade-Kaffee. Kleiner Einkauf mit großer Wirkung" lieh die bekannte Kölnerin 2006 ihre Stimme und zeigte damit, wie der gezielte Einkauf von Fairtrade-Produkten Kaffee-Produzenten dabei hilft, ihre Lebensbedingungen zu verbessern.

Beim Safttag 2010 verteilte Mariele Millowitsch zusammen mit Reginaldo Vicentim, Geschäftsführer der Fairtrade-Fruchtsaftkooperative Coagrosol aus Brasilien vor dem Kölner Dom fair gehandelte Fruchtsäfte an Passanten. „Viele Menschen wissen nicht, welche harte Arbeit in einem Glas Fruchtsaft steckt und unter welch schlechten Arbeits- und Lebensbedingungen viele Kleinbauern und Pflückerfamilien leiden. Unser täglicher Saftkonsum hat die Kraft etwas zu verändern, wenn wir uns für Fairtrade entscheiden“, begründete Millowitsch ihr Engagement für die fairen Fruchtsaft-Alternativen.