Almut Feller & Aldo Cristiano

Perspektiven für Kakaobauern in Westafrika

Aldo Cristiano und Almut Feller, Ferrero

Wenn du einen Jungen erziehst,
erschaffst du einen Mann.
Wenn du ein Mädchen erziehst,
erschaffst du ein Volk.

Dr. James Emman Kwegyir Aggrey (1875-1927)

"Dieses Sprichwort des ghanaischen Missionars und Lehrers, der sich insbesondere für Kinderrechte sowie Bildung eingesetzt hat, ist aktueller denn je. Es wäre den Frauen, Männern und Kindern zu wünschen, dass sich ihre Lebensbedingungen zum Positiven ändern: dass Frauen gestärkt und ihre Kompetenzen aktiver genutzt werden, dass die Menschen besseren Zugang zu weiterführenden Schulen sowie einer bezahlbaren Gesundheitsversorgung haben. Nur so können insbesondere die Kinder eine unbeschwertere Zeit verleben, als es ihnen derzeit oftmals möglich ist, und einfach: „Kind sein“.Es wäre auch wichtig, wenn junge Menschen nach ihrer Ausbildung wieder in ihre Gemeinschaften zurückkehren, damit sich diese auch weiterentwickeln können. Ebenso, dass die Menschen besser von einer guten, auf Biodiversität ausgelegten, nachhaltigen attraktiven Landwirtschaft und anderen Tätigkeiten leben bzw. neue Geschäftsmodelle aufbauen können. Wir hoffen das sehr für die Menschen – und nicht nur in Westafrika! Hierfür setzen wir uns z.B. seit 2013 gemeinsam mit Fairtrade und der Union Ecookim ein. Besonders freut es uns, dass wir Fortschritte sehen, sich gerade die junge Generation aktiv beteiligt, das Projektmanagement erfolgreich verläuft und Frauen stärker als bisher eingebunden werden. Eine gute Perspektive!"

Aldo Cristiano und Almut Feller

Logo - Ferrero