Koawach: Werde Teil der Kakaorevolution

Koawach will den Kakaomarkt revolutionieren – Eine Crowdfunding-Kampagne für fairen Koffein-Kakao

Mit seiner neuen Crowdfunding-Kampagne will koawach seine Produktpalette erweitern, den Kundenservice verbessern und seine Infrastruktur ausbauen. Bis zum 16. Mai haben sie die Möglichkeit sich zu beteiligen.

Vor sechs Jahren standen zwei Studenten in einer Kölner WG vor einem Problem. Lange Nächte der Prüfungsvorbereitung standen an, Wachmacher mussten her. Beide mochten jedoch keinen Kaffee und wollten keine synthetischen Koffeine zu sich nehmen. Not macht bekanntlich erfinderisch, und so mischten Daniel und Heiko kurzerhand Guarana mit Kakao, um eine Alternative zu haben.

6 Jahre später haben die meisten Menschen in Deutschland vermutlich mindestens einmal die braune Papiertüte mit dem Kakao schlürfenden Primaten darauf gesehen. koawach produziert mittlerweile elf verschiedene Sorten Kakaopulver, dazu kommen drei Schokodrinks. Rund 11 Mio. Produkte sind seit 2014 über die Ladentheke gegangen, 7.500 offizielle Verkaufsstellen sind gelistet. Hohe Qualität, innovative Produkte und Nachhaltigkeit stehen ganz oben auf der Prioritätenliste des Unternehmens. Und: Der faire Handel.

100 % - Alle Koawach-Produkte sind Fairtrade-zertifiziert

Sämtliche Rohstoffe der verschiedenen Kakaopulver und Schokodrinks werden unter Fairtrade-Bedingungen produziert, gehandelt und verarbeitet. Der Großteil der Zutaten stammt aus Zentral- und Südamerika. Daniel, einer der beiden Grüner kommt selbst aus Kolumbien und ist vertraut mit den Anbaubedingungen und Marktdynamiken rund um Kakao, Zucker und Guarana. Langfristige Partnerschaften waren auch deshalb von Anfang an unverzichtbar für koawach. Mit regelmäßigen Besuchen bei den produzierenden Kooperativen arbeitet das Unternehmen stetig daran, die für alle Seiten vorteilhafte Geschäftsbeziehung weiter zu verbessern.

In Zusammenarbeit mit koawach konnte Fairtrade den Rohstoff Guarana in sein Sortiment aufnehmen und die brasilianische AGROFRUT wurde zur weltweit ersten Fairtrade-zertifizierten Guarana-Kooperative.

Crowdfunding: Die erste Hürde ist bereits genommen

Mit einer Crowdfunding-Kampagne will koawach jetzt seine Produktpalette noch einmal erweitern, den Kundenservice verbessern und seine Infrastruktur ausbauen. Mit dem kürzlich erzielten Betrag von 100.000 Euro wurden bereits die Website und der Online-Shop au den neuesten Stand gebracht. „Allgemein bietet unsere neue Website uns die Möglichkeit mehr Content zum Unternehmen und unseren Kooperativen zu veröffentlichen, neueste Entwicklungen in unserem Blog zu dokumentieren und den Kunden ein allgemein besseres Einkaufserlebnis zu bieten,“ heißt es dazu im Rahmen der Kampagne.

Bis zum 16. Mai haben Investor*innen jeder Art nun die Möglichkeit, koawach bei der Kakaorevolution zu unterstützen und damit den fairen Handel im Kakaosektor weiter voranzutreiben. Neben einer geplanten Rendite von 7% bedankt sich koawach dabei mit Rabatten und Produktsets als Goodies.