Fairtrade-Geranien bei Rewe

Auch in diesem Jahr gibt es bei Rewe Fairtrade-zertifizierte Hängegeranien. Durch den Kauf dieser Jungpflanzen unterstützen Sie die Arbeiterinnen und Arbeiter auf den äthiopischen Stecklingsfarmen.

Auch in diesem Jahr bei Toom und Rewe: Fairtrade-zertifizierte Geranien.

Rewe-Märkte führen vom 14. - 19. Mai wieder die Hängegeranie Pelargonium peltatum mit dem Fairtrade-Siegel. Die Stecklinge stammen aus Äthiopien, wo sie kultiviert und für den Versand nach Europa verpackt werden. Die Stecklinge wachsen zu Jungpflanzen heran, ehe sie dann in den Verkauf gelangen.

Im Jahr 2016 bot Toom erstmalig Fairtrade-zertifizierte Geranien als Saisonware an, nachdem Fairtrade 2015 den Standard für Blumen und Pflanzen um die Kategorie Jungpflanzen erweitert hat.

Klimaschonende Kultivierung durch Fairtrade-Standard

Die deutschen Abnehmer verpflichten sich, bei der weiteren Kultivierung der Kultursubstrate mit mindestens 20 Prozent Torfersatzstoffen wie z. B. Kokosfasern einzusetzen. Darüber hinaus verzichten sie auf hochgiftige Pflanzenschutzmittel. Beide Kriterien schützen natürliche Lebensräume und das Klima.

Greifen Sie also beim nächsten Blumenkauf zu den Fairtrade-Geranien, wenn Sie sowohl Ihre Blumendekoration aufstocken als auch die Arbeits- und Lebensbedingungen der Arbeiterinnen und Arbeiter in Äthiopien verbessern wollen.