Bündnis für nachhaltige Textilien

TransFair e.V. – Mitglied im Textilbündnis

Bildwortmarke: Mitglied im Bündnis für nachhaltige Textilien

Im Bündnis für nachhaltige Textilien – initiiert vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) – setzen sich Unternehmen aus der Branche gemeinsam mit Nichtregierungsorganisationen, Gewerkschaften, Standardorganisationen und der Regierung für Nachhaltigkeit ein.

Das Ziel: Die textilen Wertschöpfungsketten  sollen sozialer und ökologischer gestaltet werden. TransFair als Organisation, die in Deutschland das Fairtrade-Siegel vergibt, und  Fairtrade International als Standard setzende  Organisation sind in verschiedenen Arbeitsgruppen aktiv und engagieren sich dafür,  dass theoretische Ziele in die Praxis umgesetzt werden.  Die verschiedenen Fairtrade-Ansätze bieten Unternehmen konkrete Instrumente für Verbesserungen vor Ort. 

TransFairs „Roadmap“ im Rahmen des Engagements im Textilbündnis

2017 geht das Bündnis für nachhaltige Textilien einen Schritt weiter: In Form so genannter Roadmaps haben die Mitglieder des Bündnisses für nachhaltige Textilien Maßnahmen definiert, die dazu führen sollen bessere Arbeitsbedingungen, mehr Umweltschutz und faire Löhne für die Arbeiterinnen und Arbeiter in der Textilindustrie zu erreichen.

Der Fortschritt bei der Umsetzung der Ziele wird jährlich von externen Experten überprüft.
Ab 2018 ist die Veröffentlichung der Roadmap für alle Mitglieder verpflichtend. Bereits jetzt haben einige Unternehmen und Organisationen ihre Maßnahmenpläne freiwillig zum Nachlesen bereit gestellt.

Auch TransFair hat seine Roadmap veröffentlicht. Unsere Schwerpunkte liegen darin, dass wir unsere Expertise in den Bereichen Umsetzung von Sozialstandards, existenzsichernde Löhne, die Bekämpfung von Kinderarbeit, Transparenz in der Lieferkette, richtiger Umgang mit Chemikalien und einer fairen nachhaltigen Baumwollprodukten weitergeben und vermitteln. Dies geschieht vor allem durch Schulungen, Fortbildungen und Trainings in Fabriken und bei Partnerunternehmen. Außerdem geht es uns um Bewusstseinsschaffung bei politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entscheidungsträgern sowie der Zivilgesellschaft.

Die vollständige Roadmap können Sie hier als PDF runterladen.