Surinam Souillac Cooperative Credit Society auf Mauritius

Die Rohrzucker-Kooperative „Surinam Souillac Cooperative Credit Society” auf Mauritius ist seit 2011 Fairtrade-zertifiziert. Inzwischen zählt die Organisation im südlichen Teil Mauritius ca. 110 Mitglieder. Ihr Hauptanbauprodukt ist Rohrzucker, ein für die Gegend typisches Produkt.

Die Produzentenfamilien profitieren vom fairen Handel indem sie zum Beispiel durch die Fairtrade-Prämie eigene Projekte durchführen können.

Rohrzuckerfeld

Surinam Souillac Cooperative Credit Society auf Mauritius

Auf Grund der guten klimatischen Bedingungen kann Zuckerrohr auf Mauritius gut angebaut werden und stellt das Hauptexportprodukt des Landes dar.

Surinam Souillac Cooperative Credit Society


Mauritius

Die Kooperative wurde bereits im Jahre 1934 von zehn Mitgliedern gegründet. Die Fairtrade-Zertifizierung erfolgte im Jahre 2011. Die "Surinam Souillac Cooperative Credit Society" befindet sich im südlichen Teil von Mauritius - hier sind die Bedingungen für den Rohrzuckeranbau optimal, da dort direkt der Savanne Fluss entlang fließt.

Mittlerweile besteht die die Kooperative aus 110 Mitgliedern. Einige Kleinbäuerinnen und Kleinbauern bewirtschaften Anbaufläche von bis zu acht Hektar. Des Weiteren gehört die Kooperative dem "Mauritius Zucker Syndikat" kurz: MSS an. Dies ist der kommerzielle Arm des Zuckersektors in Mauritius und ist verantwortlich für die Vermarktung und den Export von Zucker. Das Syndikat ist eine unabhängige, private Organisation, denen fast alle mauretanischen Zuckerproduzenten angehören.

Durch die Fairtrade-Zertifizierung haben sich für viele Kleinbauernfamilien erhebliche Vorteile ergeben. Unter anderem konnte mit Hilfe der Fairtrade-Prämie neuer Wohnraum für die Mitglieder geschaffen werden. Durch ein höheres und stabiles Einkommen ist es auch einigen Familien möglich ihre Kinder an eine Universität zu schicken.

 

Zurück