Die Blumenfarm Joygardens in Ecuador

Die Rosenfarm Joygardens liegt in der Pichincha Region am Fuße des Vulkans Cayambe im Andenhochland von Ecuador. Joygardens wurde 1996 gegründet und ist seit 2006 Fairtrade-zertifiziert. Die Felder der Farm erstrecken sich über 10 Hektar auf denen rund 145 Arbeiterinnen und Arbeiter tätig sind.

Joygardens.

Die Blumenfarm Joygardens in Ecuador

Mithilfe von Fairtrade können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rosenfarm ihre Lebens- und Arbeitsbediengungen verbessern.

Joygardens S.A.


Cayambe
Ecuador

Die Rosenfarm Joygardens in den Anden

Die Rosenfarm Joygardens, liegt in den Andenhöhen von Ecuador auf rund 2800 Metern Höhe. Die Anden sind ein beliebtes Anbaugebiet für Rosen. Durch ein besonderes Mikroklima gedeihen Rosen in dem Hochland von Ecuador außergewöhnlich gut. Joygardens wurde im Jahr 1996 gegründet und ist seit 2006 Fairtrade-zertifiziert. Durch die Zertifizierung wurden nicht nur die Lebens- und Arbeitsbedienungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verbessert, sondern insbesondere Familien und Frauen gestärkt.

 

Die Fairtrade-Prämie unterstützt die Gemeinschaft

Mit Hilfe der Fairtrade-Prämie konnten auf der Rosenfarm bereits mehrere Gemeinschaftsprojekte realisiert werden. Familien haben die Möglichkeit einen Zahn- und Augenarzt zu besuchen. Dabei werden die Kosten der Untersuchungen von der Farm übernommen. Für Frauen gibt es ein extra Screening-Programm zur Vorsorge von Brustkrebs. Auch diese Kosten werden komplett übernommen.

Arbeiterinnen und Arbeiter haben die Möglichkeit Mikrokredite zu günstigen Zinsen zu erhalten. Mit den Mikrokrediten werden beispielsweise Sanitär-, Hausbau- und Bildungsprojekte finanziert. In den Ferien haben die Kinder der Arbeiterfamilien die Möglichkeit an einem Freizeit-Camp teilzunehmen.

 

Zurück