Die Blumenfarm AAA Growers Limited in Kenia

Die AAA Growers Limited aus Nairobi im Herzen Kenias hat sich großflächig dem Anbau von Blumen verschrieben. Auf 70 Hektar Anbauland werden hier kenianische Rosen geerntet, weiterverarbeitet und exportiert.

Die Blumenfarm AAA Growers Limited in Kenia


Homepage

Im Namen der Rose

2011 stieg die Kooperative in die Herstellung von Rosen ein, nachdem man sich zuvor hauptsächlich Gemüse und Kräutern zugewandt hatte. Innerhalb weniger Jahre machte sich die AAA Growers Limited durch eine hohe Qualität und Verlässlichkeit einen Namen. Heute exportiert sie Rosen nach Deutschland, Großbritannien oder in die Niederlande, aber auch in den mittleren Osten und andere Regionen.

 

Zwei Farmen für zwei Rosenarten

Auf der Chui Farm in Timau wachsen die charakteristischen Hochlandrosen, erkennbar an ihren langen Stielen und großen Blüten. Die Chui Farm liegt auf rund 2.500 Höhenmetern und bietet damit ein perfektes Klima für den Rosenanbau. Die zweite Blumenfarm der AAA Growers, die Simba Farm, liegt in Nyahururu und ist bekannt für kleinere, dezente Rosenarten.

 

Nachhaltigkeit in der Lieferkette

Neben hoher Qualität und Einhaltung der Fairtrade-Standards legt man hier einen besonderen Wert auf Nachhaltigkeit, verbessert ständig die Anbaubedingungen und -einrichtungen und spart so Ressourcen ein. Eigene Packhäuser sorgen für eine Vermeidung von überflüssigen Transportwegen, sämtliche Gewächshäuser sind mit Solarstromlampen ausgestattet und überflüssiges Wasser wird während der Regenzeit in Stauseen gespeichert. Die Simba-Farm verfügt über selbstregulierende Schleusen bei der Wasseraufnahme am Fluss, um sicherzustellen, dass nur Wasser aus dem Fluss entnommen wird, wenn noch eine ausreichende Menge Wasser in die Gemeinden stromabwärts fließen kann.

 

Zurück