Unser Engagement im Textilsektor

Alles News zu Fairtrade-Textilien auf einen Blick

Ein Jahr nach der Einführung des Textilstandards

2016 haben sich die ersten Unternehmen bereit erklärt mit Fairtrade gemeinsam den Weg hin zu einer fairen Lieferkette zu gehen. In den letzten Monaten wurde über das Textilprogramm mit Fabriken in Indien daran gearbeitet dieses Ziel zu erreichen.
Mehr lesen

Interview mit Dr. Rossitza Krüger zur Situation in Indien

Dr. Rossitza Krüger erklärt im Interview warum Verbraucher so lange auf ein Produkt mit „Fairtrade Textile Production“ Siegel warten müssen.
Mehr lesen

Blog aus Indien: Fairtrade-Textilstandard in Aktion in Indien

TransFair-Mitarbeiterinnen konnten die Berater vom asiatischen Produzentennetzwerk NAPP bei Pre-Assesments in Textilbetrieben begleiten und berichten im Mitarbeiter-Blog von ihren Erfahrungen.
Mehr lesen

Händlertreffen in Südindien im Dezember 2016

Ende letzten Jahres wurde der Fairtrade-Textilstandard und das -Programm bei einer Veranstaltung in Tirupur den lokalen Händlern vorgestellt.

Mehr lesen

Arbeiterinnen in einer Textilfabrik

Living Wage für Tirupur veröffentlicht

Die Global Living Wage Coalition hat mittels der Anker Methode (PDF, 702KB) den existenzsichernden Lohn für die Region Tirupur in Indien festgelegt. Der vollständige Bericht folgt in Kürze, eine Infografik ist bereits veröffentlicht. Der festgelegte existenzsichernde Lohn liegt bei 14.250 INR (206 €), die Lohnhöhe des Tiruppur Bilateral Wage Agreements liegen deutlich darunter: 9.553 INR (137 €) für eine Näherin und 5.958 INR (86 €) für eine Hilfskraft. Nach dem Fairtrade-Textilstandard müssen die Betriebe den existenzsichernden Lohn in höchstens sechs Jahren erreichen.

Zur Infografik (PDF, 1,96MB)

Brennpunkt Bangladesch

Mit Claudia Brück unterwegs in Bangladesch

Auf Dialogreise mit Newtrade zum Thema öffentliche Beschaffung reist Claudia Brück (Vorstand TransFair) nach Dhaka. Alleine dort gibt es über 5.000 Textilfabriken, die für den Export arbeiten.  Im Mitarbeiter-Blog berichtet sie von ihren Eindrücken.
Mehr lesen

Interview mit Arbeitsrechtlerin Nazma Akter

„Wir müssen unsere Bemühungen auf eine bessere Gewinnverteilung in der Lieferkette ausrichten“

Nazma Akter war letztes Jahr im Herbst Gast beim Fashion Fairday von TransFair. Die Arbeitsrechtlerin aus Bangladesch arbeitete mit elf Jahren selbst in einer Textilfabrik. Im Interview erzählt sie, was sie im letzten Jahr bewegt hat und wie sich die Situation in Bangladesch verändert hat.
Mehr lesen

Bündnis für nachhaltige Textilien

Bündnis für nachhaltige Textilien Fairtrade aktiv im Textilbündnis

TransFair und der Dachverband Fairtrade International (FI) sind aktiv im Textilbündnis. Beide Organisationen zeichnen sich durch ihre langjährige Expertise in verschiedenen Bereichen wie Standardsetzung, nachhaltige Lieferketten, Zertifizierung und Lizenzierung aus.
Mehr lesen (PDF, 303KB)

News von Partnerfirmen

Fairtrade-Textilien in den Medien

Deutschlandradio Kultur

Caspar Dohmen berichtet in seinem Stück „Faire Löhne von der Farm bis zur Fabrik“  von den Problemen der Textilindustrie und dem Fairtrade-Textilstandard.
Zum Radiobeitrag

WDR – Frau TV

#GuteMinute – Faire Kleidung. Es tut sich was im Bewusstsein der Kundinnen

Die Mode-Industrie macht seit Jahren immer wieder negative Schlagzeilen: Billig-Klamotten, umweltschädliche Produktion, Hungerlöhne und lebensgefährliche Arbeitsbedingungen. Das es auch anders geht erklärt Claudia Brück (Vorstand TransFair) in Frau TV.
Zum Beitrag

Textilwirtschaft

Marcelo Crescenti beschreibt in seinem Artikel „Faire Mode: Unterwegs mit Fairtrade in Indien“ seine Eindrücke von den ersten Schulunten und Trainings in indischen Fabriken, die Fairtrade im Rahmen des Textilprogramms durchführt. Den Beitrag können leider nur Abonnenten der Textilwirtschaft einsehen.
Zum Beitrag