Lizenzvertrag abschließen

Nach Eingang des Antragsformulars wird der Lizenzvertrag für Ihr Unternehmen aufgesetzt und Ihnen zur Unterschrift zugeschickt.

Der Lizenzvertrag regelt im Wesentlichen die folgenden Punkte:

  • Die eigentliche Erlaubnis, das Fairtrade-Siegel auf Produkten mit dem Namen beziehungsweise der Marke Ihrer Firma zu verwenden – in den im Vertrag angegebenen Ländern und auf den registrierten und freigegebenen Artikeln.
  • Die allgemeinen Richtlinien zur Kennzeichnung von Produkten mit dem Fairtrade-Siegel und die speziellen Richtlinien zur Kennzeichnung von Baumwollprodukten.
  • Die Richtlinien zur Zusammensetzung von sogenannten Mischprodukten mit Fairtrade-Siegel.
  • Die Verpflichtung, quartalsweise die erfolgten Fairtrade-Verkäufe an TransFair zu melden und die daraus berechneten Lizenzgebühren abzuführen.

Sobald beide Vertragsseiten unterzeichnet haben, erhält Ihr Unternehmen die Lizenz, das Fairtrade-Siegel auf Produkten mit Ihrem Namen oder Ihrer Marke zu verwenden – in den im Vertrag genannten Ländern und auf den registrierten und freigegebenen Artikeln.