Faires Nest zum Osterfest

Inspirationen für nachhaltige und faire Ostertage

Osterhase aus Kaffee. Bild: Johanna Häusler

Egal wie man Ostern feiert, wir haben ein paar Tipps gesammelt wie das Schenken und Feiern fair und nachhaltiger werden kann. Früher war der Osterhase nur für bunte Eier und ein bisschen (Fairtrade-)Schokolade zuständig. Heute bringt er gerne mal auch kleine Geschenke oder Aufmerksamkeiten.

In diesem Jahr haben wir eine besondere Herausforderung zu bewältigen und müssen Abstand halten – leider auch von Familien-Mitgliedern oder dem Freundeskreis. Macht euch trotzdem eine besinnliche Fasten- und Osterzeit!

Freude schenken

Osterschokolade in Lamm-Form. Foto: Johanna Häusler

Oster-Schokolade

Schokohasen, Ostereier und andere österliche Süßigkeiten gehören zu Ostern einfach dazu - und was uns freut: Die Leckereien gibt es auch in fair.

Das bedeutet: Das Osternest kann üppig und fair befüllt werden! Auch in diesem Jahr ist für jeden Geschmack etwas dabei, denn es gibt wieder viele Oster-Editionen mit Fairtrade-Schokolade. Schauen Sie sich auch gern in unserem Produkt-Finder um und lassen Sie sich inspirieren.

Schoki von Chocolate and Love in bunter Verpackung

Eine unserer Lieblingsschokoladen

Der Name ist Programm: "Chocolate and Love" – wahnsinnig köstliche Fairtrade-Bio-Schokolade, in wunderschönen und komplett kompositierbaren Verpackungen. Gibt es ein schöneres Ostergeschenk?

Die leckeren Schokoladen-Tafeln gibt es bei BIO COMPANY GmbH und in weiteren Bio-Supermärkten. Mehr zur fairen Auswahl finden Sie auf der Webseite von Chocolate and Love.

Gegenüberstellung / gesplittetes Bild: Produzentin von Fairtrade-Kakao und Konsumentin mit Fairtarde-Schokolade

Faire Süßigkeiten in Discountern & Supermärkten

Auch bei Rewe, Norma, Penny, Aldi Nord, Aldi Süd und Lidl ist die faire und süße Osterzeit eingeläutet. Die fröhlichen Schokoladen der Eigenmarken versprechen Frohe Ostern! Mit dem Kauf von Schokoladen mit Fairtrade-Siegel bereiten Sie nicht nur Ihren Liebsten, sondern auch den Produzentenfamilien im Urspungsland eine Freude.

Mit dem Kauf von Kakaoprodukten mit dem Fairtrade-Siegel und dem Fairtrade-Kakaoprogramm-Siegel entscheiden Sie sich für höchste Qualität. Gleichzeitig leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen von Kakaobauernfamilien in Entwicklungsländern und tragen zur Förderung des Umweltschutzes bei. Mehr Informationen zu Fairtrade-Kakao.

Blumenstrauss aus Fairtrade-Blumen

Fairtrade-Blumen verschenken geht immer – auch an Ostern!

Blumen: der Klassiker unter den Geschenken! Sie haben aber auch die Möglichkeit Fairtrade-Blumen online zu bestellen. In unserer Online-Shoppingliste haben wir einige Shops zusammengetragen.

Auch haben noch einige, allerdings nicht alle, Florist*innen geöffnet. In unserem Einkaufs-Finder sehen Sie, wo sich Verkausstellen von Fairtrade-Blumen in Ihrer Nähe befinden. Bei einigen Fachgeschäften können Sie die gewünschten Fairtrade-Blumen bestellen und zusammenstellen lassen, sodass der Kontakt und die Verweildauer im Laden möglichst gering gehalten wird. Ein Telefonanruf beim Geschäft ihrer Wahl lohnt sich!

Faires Oster-Frühstück

Faires Osterfrühstück - auch für eine oder weniger Personen

Am Ostermorgen kann fair aufgetischt werden. Ob Fairtrade-Kaffee, -Müsli, -Honig (oder-Wonig), -Aufstrich, -Bananen oder -Saft – die Liste an Frühstücks-Produkten mit Zutaten aus dem fairen Handel kann ewig weitergeführt werden.

Noch nichts dabei? Dann schauen Sie nochmal in unseren Produkt-Finder, oder lassen Sie sich von unseren Rezepten inspirieren und werden Sie selbst kreativ.

Für Feinschmecker

Ausgezeichnete Weine, exzellente Schokoladen oder fertige Geschenk-Sets – selbstverständlich alles aus fairem Handel.

mehr erfahren

Wohlfühlen

Wohlfühl-Produkte für Groß und Klein: Kosmetik, Handtücher, Mode, Geschenkideen für Kinder und vielen mehr.

Mehr erfahren

Fair handeln heißt nachhaltig handeln

Blumenvase und Kerzenhalter aus recyleter Lemonaid-Flasche

Aus alt mach neu

Die Geste des Schenkens ist schön und es ist umso persönlicher und liebevoller etwas Selbstgemachtes zu schenken – da viele von uns gerade viele Zeit zu Hause verbringen, können wir noch kreativer werden! Dabei geht der Trend immer mehr zum Upcycling – der Verwendung und Neugestaltung von alten Gegenständen. Seien es Flaschen zu Kerzenständern oder alte Stoffreste zu süßer Oster-Dekoration, fast alles lässt sich mit ein bisschen Geschick zu einem kreativen Geschenk basteln. Auch die Verpackungen für Geschenke lassen sich wunderbar aus altem Papier, Backpapier oder Zeitungen herstellen.

Osterkarte. (© Utopia.de/Katharina Bliem)

Osterkarten basteln und verschicken!

Freuen Sie sich nicht auch sehr über richtige Briefe und Karten in deinem Briefkasten – mehr als über virtuelle Massensendungen im E-Mail-Posteingang oder per WhatsApp? Gut, dass wir gerade mehr Zeit haben! Basteln Sie doch zu Ostern kreative Karten selbst und überraschen Sie Familie und Freundeskreis mit lieben Ostergrüßen – das hält auch in Ausnahmesituationen zusammen.

Osterkarten basteln geht ganz einfach, spart das Geld für teure, in Plastik eingeschweißte Karten – und macht Spaß. Unsere Freunde von Utopia haben eine tolle Anleitung auf ihrer Webseite.

Leeres Blatt Papier und Oster-Dekoration. Bild: Anna Helsinki
Frau mit Esel | Symbolischer SDG-Kreis
Der faire Handel hat große Schnittmengen mit den SDGs, die sich sowohl in der Internationalen Charta des Fairen Handels, in den globalen Fairtrade-Standards, der vielfältigen Kampagnenarbeit und den politischen Forderungen von TransFair e.V. widerspiegeln.

Wenn schenken, dann fair – klar!
Aber wie wäre ein radikalerer Ansatz?

Es kann so entspannend sein, wenn man sich mit seiner Familie und seinen Freunden einfach einigt sich nichts zu schenken und den eigenen Konsum zu überdenken – das gilt im Übrigen auch für die sogenannten „Hamsterkäufe“. Zeigt euch solidarisch, achtet auf euch und eure Mitmenschen. Es ist genug vorhanden und es wird weiter produziert.

2020 werden die von der UN verabschiedeten Nachhaltigkeitsziele (SDGs) 5 Jahre alt und gerade SDG 12 Nachhaltiger Konsum und Produktion ist zur Osterzeit eine gute Erinnerung daran, dass weniger manchmal mehr ist. Der Großteil der UN-Nachhaltigkeitsziele nimmt Bezug auf Ernährung und Landwirtschaft. Nicht nur in den Anbauländern des globalen Südens, auch für Hersteller und Verbraucher*innen greifen die SDGs und die Ziele von Fairtrade ineinander.

Wie dies konkret geschieht, erklären wir in unserem Special "Fairtrade und die SDGs".

 

Wir wünschen ein frohes Osterfest!

Sie suchen nach noch mehr Inspirationen? Schauen Sie sich gern in unserem Produkt-Finder um, oder durchstöbern Sie unsere Online-Shoppingliste. Für jeden Geschmack ist etwas dabei!