Brot für die Welt

Logo Brot für die Welt

Mit vielfältigen Aktionen unterstützt Brot für die Welt den Fairen Handel mit den Ländern des Südens.

So zum Beispiel im Rahmen der Aktion „Fairer Kaffee in die Kirchen”, in der diakonische Einrichtungen und kirchliche Verwaltungen informiert und unterstützt wurden, um ihre Beschaffung auf fair gehandelte Produkte umzustellen. Zahlreiche Einrichtungen, Tagungshäuser und Verwaltungen aus Diakonie und Kirche haben im Zuge der Aktion, die im September 2012 endete, auf Fairtrade-Kaffee umgestellt.

Das aktuelle Projekt "Zukunft einkaufen” soll zur Verbesserung der nachhaltigen Beschaffung in Diakonie und Caritas beitragen und dabei ökologische als auch sozialverträgliche Kriterien beachten. Produkte mit Bio- und Fairtrade-Siegel werden dabei besonders berücksichtigt.

Brot für die Welt engagiert sich seit vielen Jahren in der Fairen Woche, unter anderem mit der Entwicklung von Andachten zum Thema Fairer Handel.

Darüber hinaus bietet das Werk zahlreiche Materialien für Kirchengemeinden und Diakonie auf ihrer Website an, die illustrieren wie der Faire Handel funktioniert, wie man ihn im kirchlichen Umfeld aktiver gestalten und den Wechsel zu fair gehandelten Produkten realisieren kann.