Fairtrade-Universities Campus Meetup am 01.09.2021

Fairer Handel ist inzwischen unübersehbar auf dem Campus angekommen: Im gesamten Bundesgebiet engagieren sich 32 Fairtrade-Universities und zahlreiche andere Hochschulen befinden sich im Bewerbungsprozess. Wir möchten im ersten Fairtrade-Universities Campus Meet-Up auf das vielfältige Engagement blicken und in die Zukunft schauen. Wie vernetzen wir noch effektiver Hochschulverwaltung, Studierende und Verpflegungsverantwortliche, wie stützen wir das (studentische) Engagement und setzen Impulse für Betrieb, Lehre und Forschung?

Seien Sie dabei! Die Veranstaltung richtet sich an Steuerungsgruppen an Fairtrade-Universities ebenso wie an Interessent*innen aus anderen Hochschulen.
Programm:

  • Podien zu fairem Handel an Hochschulen
  • Präsentation von Hochschulen im Pecha-Kucha-Format
  • Workshops für Steuerungsgruppen zu Aktionsplanung, Öffentlichkeitsarbeit, strategischem Einkauf der Verwaltung und Einbindung von fairem Handel in die Wissenschaft
  • Austausch zu erfolgreichen analogen und digitalen Aktionen
  • Anregungen für weiterführendes Engagement an der Hochschule
  • Kulturelles Rahmenprogramm

Datum:

01. September 2021

Uhrzeit:

10:00 - 16:00 Uhr

Location:

Haus der Universität in Düsseldorf, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf

Ihre Daten für die Anmeldung

Workshops

Zu folgenden Workshops können Sie sich anmelden.

Aktionen auf dem Campus sind das Herzstück der Kampagne Fairtrade-Universities – und beliebtes Mittel der Kommunikation zum fairen Handel. Wir zeigen am Beispiel der Fairtrade-Kampagnen , wie Sie publikumswirksame Aktionen planen, sich mit Pressearbeit und Social Media Aufmerksamkeit für diese verschaffen und wie Fairtrade Sie dabei unterstützen kann.

Referentin: Christin Büttner, Kampagnenreferentin Fairtrade Deutschland
 
Freie Plätze: 9

Digitale Formate zur Vermittlung von Nachhaltigkeit hatten im letzten Jahr auch an Hochschulen Konjunktur. Doch wie geht es weiter und wie können Einzelprojekte strategisch zusammengeführt und zu einer umfassenden digitalen Strategie weiterentwickelt werden? Ob Online-Vorträge, Social-Media-Kampagnen oder andere Formate – in diesem Workshop schauen wir auf gelungene Projekte aus Fairtrade-Universities und geben Ihnen Tipps für Analyse und Optimierung Ihrer Online-Kommunikation.

Referentin: Sabine Lorenz, Beraterin für Öffentlichkeitsarbeit, Social Media und Marketing
 
Freie Plätze: 11

Hochschulen kaufen ein – darunter viele Produkte, die unter Kriterien des fairen Handels produziert werden können. Die Produktpalette ist groß und immer mehr Institutionen berücksichtigen fairen Handel im Einkauf. In diesem Workshop sprechen wir über Erfahrungen aus der Praxis, überholte Vorurteile und gute Ideen für die Zukunft. 

Ein Gespräch mit Britta Hellhammer, Universität Bonn, Lisa Herrmann, Fairtrade-Deutschland und Andreas Wagner, Studentenwerk Trier, moderiert von Vivien Führ, Agado – Gesellschaft für nachhaltige Entwicklung.
 
Freie Plätze: 10

Die Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen nehmen auch Hochschulen als wichtige gesellschaftliche Akteure in die Pflicht, zur nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Fairtrade-Universities setzen ökologische, soziale und wirtschaftliche Aspekte von Nachhaltigkeit um und knüpfen damit an weitere (Nachhaltigkeits-)Initiativen an. Doch wie entsteht eine ganzheitliche Nachhaltigkeitsstrategie und wie greift sie in die jeweiligen Hochschulentwicklungspläne?
 
Freie Plätze: 10

Die Forschung zum Fairen Handel entwickelt sich stetig weiter. In den letzten Jahren wurden zahlreiche Fragen aufgeworfen und erste Grundlagenwerke vorgelegt. In diesem Workshop schauen wir auf Einzelprojekte und etablierte Strukturen und prüfen, in welche Richtung Forschung und Lehre zu fairem Handel gehen kann.
 
Freie Plätze: 12


Einwilligung

* Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden

* Hiermit nehme ich zur Kenntnis, dass eine unterschriebene Einverständniserklärung zum Datenschutz und zur Verwendung von Bild- und Tonmaterial für jede teilnehmende Person bis 15.08.2021 über dieses Anmeldeformular bzw. den Link in der Bestätigung meiner Anmeldung an TransFair e.V. übermittelt werden muss.

Eine Druckvorlage könnt ihr hier herunterladen. Die unterschriebenen Erklärungen könnt ihr dann abfotografieren oder einscannen und im folgenden Feld oder später über einen Link in der Bestätigungs-E-Mail hochladen.

Dateiformate: jpg, png, pdf / Maximale Dateigröße: 5 MB

Dateien auswählen...