Kampagnen

Engagieren Sie sich in Ihrer Stadt, Schule oder Universität

Menschengruppe mit Rosen in den Händen beim Frauentag in Leipzig

Fairer Handel auf der kommunalen Agenda: Seit 2009 verbindet die Fairtrade-Towns Kampagne erfolgreich.  Akteure aus Handel, Politik und Zivilgesellschaft, für das gemeinsame Ziel, den fairen Handel in ihrer Heimat voranzubringen. Ob im Rathaus, in der Kantine, im Weltladen, im Café, im Sportverein oder im Lebensmitteleinzelhandel – der faire Handel bietet viele Anknüpfungspunkte in Ihrer Stadt.

Die Fairtrade-Schools Kampagne bekommt seit 2012 stetig Zuwachs. In engagierten Schulen erhält der faire Handel einen festen Platz im Schulalltag und die Schülerinnen und Schüler stärken ihr Bewusstsein für nachhaltige Entwicklung.

Für Hochschulen startete TransFair e.V. im Sommersemester 2014 die Kampagne Fairtrade-Universities. Die Kampagne fördert das Bewusstsein für den fairen Handel auf dem Campus, verbunden mit der konkreten Umsetzung von Aktivitäten. Die Studierendenschaft, die Verwaltung sowie die gastronomischen Betriebe und Geschäfte der Hochschule setzen sich dabei für ein gemeinsames Ziel ein. Alle Hochschulen in Deutschland können sich an der Kampagne beteiligen.

Informieren Sie sich auf den Websites von Fairtrade-Towns, Fairtrade-Schools und Fairtrade-Universities über die Kriterien und wie TransFair e.V. Sie bei Ihrem Engagement unterstützt.

Fairtrade-Towns

Übernehmen Sie mit Ihrer Kommune eine Vorreiterrolle und bewerben Sie sich um den Titel Fairtrade-Town.

Website

Fairtrade-Universities

Die Kampagne fördert das Bewusstsein für den fairen Handel auf dem Campus. Bewerben Sie sich!

Website

Faitrade-Schools

Fairtrade-Schools verankern den fairen Handel im Schulalltag. Wer wird die nächste Fairtrade-School?

Website