Servicemenü


Suche



Drucken!

Inhaltsbereich: SCHULE

Abbildung - Fairtrade Frühstück (Banner)

FAIRTRADE-FRÜHSTÜCK IN DER SCHULE

Ein Fairtrade-Frühstück in der Schule macht Spaß, stärkt den Gemeinschaftssinn und bringt den Schülerinnen und Schülern das Thema „Fairer Handel“ auf praktische Weise näher. Darüber hinaus können Sie für Ihre Schule einen tollen Preis gewinnen.

 

Ein Fairtrade-Frühstück als Projektstart zum Thema Nachhaltigkeit

Abbildung: kleiner Junge bekommt Bananensaft in einen Becher eingeschenkt
Fair gehandelter Bananensaft zum Frühstück in der Kita

Die Kindertagesstätte Christrosenweg in Zündorf macht’s vor

Nachhaltigkeit ist schon bei den Kleinen ein ganz großes Thema. In ihrem neuen Projekt „Wenn die Welt ein Dorf wäre…“ werden Kinder schon früh spielerisch dafür sensibilisiert, was Fairness und nachhaltiges Handeln bedeutet. Innerhalb dieses Projekts haben sich die Kinder eine Woche lang mit dem Thema „Fairer Handel“ auseinandergesetzt. Dazu wurden Bilder gemalt, Plakate gestaltet und natürlich fair gefrühstückt. Für das Frühstück ist die Schultütenbande, also die Kinder, die nach den Sommerferien in die Schule kommen, im Supermarkt einkaufen gegangen. Ihre Aufgabe war es, in den Regalen Produkte mit dem Fairtrade-Siegel zu finden. Dass das faire Frühstück ein voller Erfolg war, zeigt sich durch das neueste Vorhaben der Kita: „Zukünftig soll es hier jeden Morgen ein Fairtrade-Produkt zum Frühstück geben“, so der stellvertretende Leiter Herr Koelick.
Fotos des fairen Kita-Frühstücks und von weiteren fairen Frühstücken zeigen wir Ihnen in der Galerie.

 

Wie funktioniert der Faire Handel?

 

Schauspieler Joachim Kròl reiste im Februar 2012 gemeinsam mit TransFair nach Indien.

Filme

Verbinden Sie ein Fairtrade-Frühstück mit einer Filmvorführung.

Der Film „Global.Fair“ stellt anschaulich die Wirkung des Fairen Handels dar, der Film „TransFair zusammen mit Joachim Król in Indien“ [rechts] nimmt Sie mit auf eine Teeplantage nach Indien und der Film „Kaffee von den Maya-Indianern“ zeigt ein Porträt der Kooperative „Asociación Chajulense“ im Hochland von Guatemala und ihre Entwicklung in den letzten 20 Jahren.

Eine Übersicht aller Fairtrade-Filme finden Sie ebenfalls auf unserer Website. Besprechen Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern die Filminhalte.

 

 

Abbildung - Unterrichtseinheiten
Fairtrade im Unterricht: Nutzen Sie unsere bedarfsgerechten Lernmaterialien zum Fairen Handel

Unterrichtsmaterialien

Wie funktioniert der Faire Handel am Beispiel Kaffee?

Nutzen Sie hierfür die von TransFair in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift „Praxis Geographie“ entwickelte Unterrichtseinheit „Fairer Handel am Beispiel Kaffee“(1,36 MB) sowie die passende PowerPoint Präsentation [PowerPoint-Datei (24 MB), PDF-Datei (9,1 MB), Notizen (1,2 MB)] zum Thema "Fairer Handel mit Kaffee".

Für jüngere Schülerinnen und Schüler lässt sich das Thema „Fairer Handel am Beispiel Bananen“ mit Hilfe des Arbeitsleitfadens „Warum ist die Banane krumm?“ erklären.

Weitere Materialien finden Sie in unserer Schüler-Ecke

 

 

Produkte aus dem Fairen Handel 

Abbildung - Weltladen Saarbrücken
Besuchen Sie mit Ihrer Klasse einen der vielen Weltläden.

Ein Besuch im Weltladen oder Supermarkt

Verbinden Sie ein faires Frühstück mit einem Besuch im nahegelegenen Weltladen oder einem Supermarkt. Sprechen mit Ihren Schülerinnen und Schülern über das Produktangebot, die Herkunft der Produkte sowie die Handelswege und Preisgestaltung. Diskutieren Sie die Unterschiede zwischen konventionellen und fair gehandelten Produkten.

Nutzen Sie als Vorbereitung den Markenbrief "Fairer Handel"(3,48 PDF) – er bietet eine generelle Einführung in das Thema.

 

 

Abbildung - Bananenkuchen
Leckeres mit Fairtrade-Produkten backen

Backworkshop

Backen Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern und zeigen Sie ihnen, wie leicht fair gehandelte Produkte in den Alltag integrierbar sind. Zum Beispiel mit:

Weitere Rezepte finden Sie in unserer Rezept-Rubrik

 

Nutzen Sie darüber hinaus die Informationen in der Fairtrade-Schülerecke um das Thema Fairer Handel in der Schule zu behandeln.  

zurück

Twitter FacebookMail